13. November 2013

Obama und Cameron beraten über Lage in Syrien

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama und der britische Premierminister David Cameron haben bei einem Telefonat gemeinsame weltweite Sicherheitsinteressen abgestimmt. Wie das US-Präsidialamt mitteilte, berieten die Politiker unter anderem über den Atomkonflikt mit dem Iran, die Lage in Afghanistan sowie den Bürgerkrieg in Syrien. Beide begrüßten die Bereitschaft der oppositionellen Syrischen Nationalen Allianz, an der geplanten internationalen Friedenskonferenz in Genf teilzunehmen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil