30. April 2013

Obama warnt vor Einsatz von Chemiewaffen in Syrien

Washington (dpa) - Fast täglich sterben Menschen im syrischen Bürgerkrieg. Verletzte werden mit Erstickungsanfällen in Kliniken gebracht. Immer wieder gibt es Hinweise, aber keine Beweise für den Einsatz von Chemiewaffen durch das Regime. Barack Obama warnte nun in Washington, sollte der syrische Machthaber Gift gegen die Rebellen einsetzen, könnte das ein Auslöser für eine militärische Reaktion sein. Es gebe «Optionen» dafür, sollte die Sicherheit der USA oder der internationalen Gemeinschaft gefährdet sein, so der US-Präsident.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil