18. Mai 2012

Obama will mit G8 Hunger in Afrika bekämpfen

Washington (dpa) - Mehr Hilfe zur Selbsthilfe: Vor dem G8-Gipfel bringt US-Präsident Barack Obama eine Initiative auf den Weg, Afrika dauerhaft von der Geißel Hunger zu befreien. In Washington empfängt Obama Spitzenpolitiker aus Benin, Tansania, Ghana und Äthiopien, um zu beraten, wie sich der Kontinent dauerhaft selbst ernähren kann. Auch die internationalen Lebensmittelkonzerne sollen die Pläne unterstützen. Hilfsorganisationen beklagen hingegen vor dem zweitägigen Treffen auf dem Präsidenten-Landsitz Camp David, dass die G8-Staaten alte Versprechen noch lange nicht erfüllt haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil