17. Januar 2013

Obamas Kampf gegen Waffenflut stößt auf Widerstände

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama muss im Kampf für schärfere Waffengesetze mit hartem Widerstand im Kongress rechnen. Er sei sicher, dass es eine überparteiliche Opposition gegen die Vorschläge des Präsidenten geben werde, sagte der republikanische Senator Lindsey Graham. Er reagierte damit auf Obamas Forderung unter anderem nach einem Verkaufsverbot für Sturmgewehre, dem Verbot von Magazinen mit mehr als zehn Schuss Munition und der verschärften Überprüfungen von Waffenkäufern. Auch der Mehrheitsführer von Obamas Demokraten im Senat, Harry Reid, gab sich zurückhaltend.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil