12. Dezember 2012

Obduktion: Amerell nicht durch Suizid oder Gewalttat gestorben

München (dpa) - Der frühere Bundesliga-Schiedsrichter Manfred Amerell ist laut einem vorläufigen Obduktionsergebnis mit großer Wahrscheinlichkeit nicht durch einen Suizid oder eine Gewalttat gestorben. Die Polizei in München teilte mit, dass kein Fremdverschulden vorliege. Mit absoluter Sicherheit könne dies aber erst das toxikologische Gutachten bestätigen, sagte ein Sprecher. Mit den Ergebnissen werde in den nächsten zwei Wochen gerechnet. Amerell war am Dienstag in seiner Wohnung in München gefunden worden, wo er bereits seit einigen Tagen gelegen hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil