23. März 2014

Objekte im Ozean gesichtet - noch nicht als MH370-Teile identifiziert

Perth (dpa) - Es gibt möglicherweise eine neue Spur des verschollenen Malaysia Airlines-Flugzeug im Indischen Ozean: Ein Aufklärungsflugzeug mit Spezialkameras hat nach mehreren kleineren Objekten gesucht, die die Besatzung einer anderen Maschine am Vortag auf der Wasseroberfläche gesehen hatte. Noch bleibt der Erfolg aus: «Die haben bislang nur Seegras-Klumpen gesichtet», teilte die australische Seesicherheitsbehörde mit. Acht Flugzeuge seien auf der Suche nach Wrackteilen im Einsatz. 

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil