25. Mai 2012

Ökonomen und Bundesbank warnen vor neuen Schulden für Wachstum

Frankfurt/Main (dpa) - Unter Deutschlands Ökonomen wächst der Widerstand gegen neue Schulden, um die Konjunktur in Europa anzukurbeln. Dagegen glaubt eine Mehrheit der Bevölkerung nicht, dass die Krise ohne neue staatliche Milliardenspritzen bewältigt werden kann: Nach ZDF-Politbarometer halten 62 Prozent der Befragten schuldenfinanzierte Wachstumsimpulse für notwendig. Die Schuldenkrise könne man nicht mit noch mehr Schulden lösen, sagte dagegen Bundesbank-Präsident Jens Weidmann der Zeitung «Le Monde».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil