15. Januar 2016

Öl und Daten drücken Dow Jones unter 16 000 Punkte

New York (dpa) - Die New Yorker Börsen sind kräftig unter Druck geraten. Der Leitindex Dow Jones ging unter 16 000 Punkten aus dem Handel - zum ersten Mal seit Mitte August. Der Dow Jones fiel um 2,39 Prozent auf 15 988,08 Punkte. Neben dem Ölpreisverfall drückten erneut schwache US-Konjunkturdaten auf die Aktien, sagte Experte Michael Hewson vom Broker CMC Markets. Der Eurokurs legte zum US-Dollar zu. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,0917 Dollar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil