27. September 2013

Ölpreise fallen nach Sicherheitsrats-Entwurf für Syrien-Resolution

Singapur (dpa) - Angesichts der jüngsten Entwicklungen in der Syrien-Krise sind die Ölpreise zum Wochenschluss weiter gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete am Morgen 109,08 US-Dollar.

Das waren 13 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI fiel um 33 Cent auf 102,70 Dollar.

Für eher fallende Preise am Ölmarkt sorgt im Moment die sachte Entspannung in der Syrien-Krise und die zaghafte Annäherung zwischen den USA und dem Iran. Der schwächelnde Dollar stützt die Ölpreise dagegen, nachdem die US-Notenbank Fed vor gut einer Woche bekanntgegeben hatte, ihre Geldschwemme zunächst unvermindert fortzuführen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil