18. Januar 2016

Österreich verlangt Obergrenze für Flüchtlinge

Berlin (dpa) - Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz hat eine Begrenzung der Zahl der Flüchtlinge gefordert. In Österreich sei klar, dass sich die Situation vom vergangenen Jahr 2016 so nicht wiederholen könne. Das sagte Kurz im ZDF-«heute-journal». Das überfordere Österreich massiv und insofern werde es für sein Land notwendig sein, hier eine Obergrenze festzulegen. Wenn Staaten Grenzen schlössen oder Obergrenzen einführten, hätte das einen Dominoeffekt in der EU zur Folge. Und das wäre Kurz' Worten zufolge vielleicht sogar ein Treiber für eine europäische Lösung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil