12. Oktober 2015

Özdemir: Nach Ankara-Attentat Gespräche mit Erdogan aussetzen

Berlin (dpa) - Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Europäische Union nach dem Attentat in Ankara aufgefordert, Gespräche mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auf Eis zu legen. Man dürfe bis zur Wahl am 1. November nichts tun, was als Stärkung von Erdogan verstanden werden könnte. Das sagte Özdemir dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Jedes Abkommen wäre ein Signal, dass Erdogan für die EU ein normaler Gesprächspartner sei. Das könne aber kein Staatschef sein, der den Tod von Bürgern, Polizisten und Soldaten in Kauf nehme.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil