29. Juli 2012

Olympisches Feuer lodert unsichtbar für Olympia-Besucher

London (dpa) - Die Olympia-Organisatoren haben Kritik daran zurückgewiesen, dass das olympische Feuer nicht von außerhalb des Olympiastadions zu sehen ist. Es sei nie als eine Touristenattraktion gedacht gewesen, sagte Organisationschef Sebastian Coe. Der Standort des Feuers sei an die Tradition von 1948 angelehnt, als es im Wembley-Stadion an einem ähnlichen Ort platziert war. Das Feuer war in der Mitte des Olympiastadions entzündet worden. Die Feuerschüssel wird noch auf einen Platz unterhalb der Zuschauerränge verlegt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil