21. August 2012

Online-Betrüger muss sieben Jahre hinter Gitter

Augsburg (dpa) - Im Prozess um großangelegten Internet-Betrug mit einem Millionenschaden hat das Landgericht Augsburg den Anführer der «Fakeshop-Bande» zu sieben Jahren Haft verurteilt. Unter dem Decknamen Hansi habe der 23-Jährige Bandenmitgliedern Aufträge erteilt und zu betrügerischen Zwecken Internet-Shops erstellen lassen, sagte der Vorsitzende Richter. Der Gesamtschaden liege bei über einer Million Euro. Kunden hatten in gefälschten Online-Shops Laptops, Elektrogeräte und sogar Silbermünzen und Goldbarren bestellt, die aber nie geliefert wurden - weil es sie gar nicht gab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil