03. August 2012

Opel-Betriebsrat: Keine Verhandlungen über Werksschließungen

Bochum (dpa) - Der Bochumer Opel-Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel hat erneut Verhandlungen über Werksschließungen eine Absage erteilt. Bei den Mitte Juni aufgenommenen Gesprächen über die Zukunft aller deutschen Standorte gehe es um eine langfristige Perspektive und nicht um Schließungen von Standorten, sagte Einenkel in Bochum. Im Anschluss an die Werksferien sei eine Fortsetzung der Gespräche geplant. Dazu habe der Bochumer Betriebsrat bereits «sehr konstruktive Vorschläge» für eine Perspektive des Werks vorgelegt. GM hatte in Detroit auf massive Verluste im Europageschäft hingewiesen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil