09. Dezember 2012

Opel-Werk Bochum mit mehr als 3000 Beschäftigten vor dem Aus

Bochum (dpa) - Für mehr als 3000 Beschäftigte des Opel-Werkes Bochum wird es bitter: Das Werk steht endgültig vor dem Aus. Die Geschäftsleitung des Unternehmens habe mitgeteilt, dass nach 2016 keine Fahrzeuge in Bochum mehr gefertigt werden sollen, sagte Betriebsratschef Werner Einenkel der dpa. Zwar liefen noch Gespräche mit der Landesregierung über Alternativen, doch diese würden erschwert durch die geplante Schließung des Getriebewerkes 2013. «So ernst und bedrohlich war die Lage noch nie», sagte Einenkel. Morgen will der Betriebsrat die Beschäftigten über die Lage informieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil