14. Februar 2013

Opel schreibt tiefrote Zahlen

Detroit (dpa) - Die Autokrise in Europa hat Opel voll erwischt: Im vergangenen Jahr schrieb der Mutterkonzern General Motors auf dem Kontinent einen operativen Verlust von 1,8 Milliarden Dollar. Damit liegt das Minus am oberen Ende der Erwartungen. Die Geschäftszahlen veröffentlichte GM in Detroit. Das dürfte den Druck auf die Arbeitnehmer noch weiter verstärken, Zugeständnisse bei der Sanierung von Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall zu machen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil