10. Dezember 2012

Opelbelegschaft diskutiert über die Zukunft des Bochumer Werks

Bochum (dpa) - Die Bochumer Opel-Belegschaft berät heute über die Zukunft des Standorts. Dabei wird erwartet, dass die Geschäftsführung zu ihren Schließungsplänen Stellung nehmen wird. Es ist nicht auszuschließen, dass dabei das endgültige Aus für Bochum bekanntgegeben wird. Betriebsratschef Rainer Einenkel hatte am Wochenende gesagt, dass das Management fest entschlossen sei, die Produktion nach 2016 auslaufen zu lassen. Betroffen von einer Schließung des 50 Jahre alten Werkes wären mehr als 3000 Beschäftigte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil