23. Mai 2013

Opfer von mutmaßlichen Terroristen war ein britischer Soldat

London (dpa) - Der Mann, der gestern auf offener Straße in London von mutmaßlichen Terroristen ermordet wurde, war ein Soldat der britischen Armee. Das bestätigte die britische Regierung. Das Verbrechen spielte sich in unmittelbarer Nähe einer Kaserne im Stadtteil Woolwich ab. Ein in den britischen Medien verbreitetes Video zeigt einen dunkelhäutigen Mann mit einem Messer und einem Fleischerbeil in seinen blutverschmierten Händen. Er und ein Komplize wurden nach der Tat von Polizisten niedergeschossen. Beide werden unter Polizeiaufsicht in Krankenhäusern behandelt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil