03. August 2012

Organspendeskandal - DKG empfiehlt neues Abrechnungssystem

Berlin (dpa) - Im Zuge des Organspendeskandals hat die Deutsche Krankenhausgesellschaft den Kliniken empfohlen, das interne Abrechnungssystem umzustellen. Vergütungselemente, die auf einzelne Operationen Bezug nähmen, sollten in ein Gesamtbudget einfließen, berichtet die «Rheinische Post». Die Ärzte würden damit weiterhin am finanziellen Gesamterfolg ihrer Abteilung oder ihres Hauses beteiligt, nicht aber direkt von der Erbringung einzelner Leistungen finanziell profitieren, sagte DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wo für sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil