31. Dezember 2012

Oscar-Preisträger Hopkins ertrinkt bei Rafting-Tour

Wellington (dpa) - Der neuseeländische Tonspezialist und Oscar-Preisträger Michael Hopkins, bekannt für seine Arbeit an «Der Herr der Ringe», ist Medienberichten zufolge bei einem Rafting-Unfall tödlich verunglückt. Laut «New Zealand Herald» hatte der 53-Jährige zusammen mit seiner Frau und einem weiteren Mann den Rafting-Ausflug unternommen. Sie hätten Rettungswesten und Helme getragen, berichtete ein Augenzeuge. Als die Gruppe von einer Sturzflut überrascht wurde, sei Hopkins aus dem Boot geschleudert worden und ertrunken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil