25. Dezember 2014

Osnabrücker Bischof Bode warnt vor Abschottung

Osnabrück (dpa) - Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode hat zur Hilfe für Flüchtlinge und andere Menschen in Not aufgerufen.

Deutschkurs
Sie entspricht nicht dem «Pegida»-Klischee: Deutschkurs-Teilnehmerin im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Foto: Marcus Brandt/Archiv
dpanitf3

«Die Größe des Abendlandes lag nie in der Abschottung der Fremden und Suchenden, sondern in der Offenheit für die Begegnung mit anderen und mit verschiedenen Kulturen», sagte der katholische Bischof laut vorab veröffentlichtem Redemanuskript in seiner Weihnachtspredigt.

So wie Gott durch die Geburt Jesu Christi Mensch geworden sei, geschehe Menschwerdung heute da, wo Fremde aus dem Ausland wie auch Andersartige in unserer Gesellschaft nicht als Bedrohung oder Beeinträchtigung angesehen würden, sondern als Bereicherung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil