30. Dezember 2013

Ostafrikaner warnen Rebellenführer im Südsudan

Juba (dpa) - Die ostafrikanischen Nachbarn des Südsudans haben Rebellenführer Riek Machar in scharfer Form vor einer Fortsetzung der Kämpfe gewarnt. Ugandas Präsident Yoweri Museveni war in Begleitung des äthiopischen Ministerpräsidenten Tedros Adhanom in der südsudanesischen Hauptstadt Juba eingetroffen, um dem Ultimatum der ostafrikanischen Regionalorganisation IGAD nach einem Waffenstillstand Nachdruck zu verleihen. Die beiden Politiker trafen mit dem südsudanesischen Präsidenten Salva Kiir zusammen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil