23. Juli 2013

Paläontologen graben Dinosaurier-Skelett in Mexiko aus

Mexiko-Stadt (dpa) - Im Norden Mexikos graben Paläontologen das Skelett eines Dinosauriers aus der Kreidezeit aus. 50 Wirbel des Schwanzes des sogenannten Lambeosaurus seien bei den Arbeiten in der Wüste des Bundesstaats Coahuila bereits freigelegt worden, teilte das Nationale Institut für Anthropologie und Geschichte mit. Zudem hätten die Forscher Bein- und Hüftknochen des Tieres geborgen, das vor etwa 72 Millionen Jahren gelebt hat. Es sei der erste Fund eines komplett erhaltenen Schwanzes eines Dinosauriers in Mexiko, teilte INAH mit.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil