25. März 2017

Papst Franziskus trifft Migranten, Bedürftige und Häftlinge

Mailand (dpa) - Papst Franziskus hat in Mailand am Rande der Gesellschaft stehende Menschen getroffen. Er besuchte zunächst ein ärmeres Stadtviertel und traf dort zwei ältere Ehepaare mit gesundheitlichen Problemen und eine marokkanische Einwandererfamilie. Es sei ein großes Geschenk, den Familien und der Gemeinschaft bei seiner Ankunft zu begegnen, sagte der Papst der Zeitung «Corriere della Sera» zufolge. Zudem sprach der Papst mit Roma-Familien und Muslimen sowie im Mailänder Dom mit Priestern und Laien. Für den Nachmittag ist eine Freiluft-Messe mit 700 000 Teilnehmern geplant.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil