25. Dezember 2012

Papst feiert Christmette und betet für den Nahen Osten

Rom (dpa) - Papst Benedikt XVI. hat mit Tausenden Gläubigen die Christmette im Petersdom zelebriert. In der festlich geschmückten Basilika rief das Oberhaupt der katholischen Kirche die Menschen zur Abkehr von Materialismus und Ich-Bezogenheit auf. Zudem betete der Papst für die Menschen im Heiligen Land, für Israelis und Palästinenser, aber auch für den Libanon, Syrien, den Irak. Heute verkündet Benedikt seine traditionelle Weihnachtsbotschaft und erteilt den Segen «Urbi et Orbi». Auf dem Petersplatz verliest er außerdem Weihnachtsgrüße in vielen Sprachen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil