29. April 2018

Papst hört Missbrauchsopfern zu

Rom (dpa) - Missbrauchsopfer aus Chile haben sich dankbar für konstruktive und aufrichtige Gespräche mit Papst Franziskus gezeigt. Das katholische Kirchenoberhaupt hatte José Andrés Murillo, Juan Carlos Cruz und James Hamilton am Wochenende in den Vatikan eingeladen. Dort wollte er sie um Verzeihung bitten, ihren Schmerz über das Erlittene teilen und ihre Vorschläge hören, wie sich Sexualverbrechen in der Kirche künftig verhindern lassen. Wie andere waren die drei Männer als Minderjährige von einem chilenischen Pfarrer und Priesterausbilder sexuell missbraucht worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil