30. Dezember 2012

Papst ruft bei Taizé-Treffen Christen zur Einigkeit auf

Rom (dpa) - Papst Benedikt XVI. hat rund 40 000 Anhänger der Glaubensgemeinschaft von Taizé in Rom begrüßt. Bei einem gemeinsamen Gebet im Petersdom rief er die Jugendlichen dazu auf, im Sinne ihrer Gemeinschaft die Einheit der Christen zu fördern. Der Papst versicherte, auch die katholische Kirche suche weiter nach Wegen der Versöhnung unter allen Konfessionen. Besondere Grüße gingen an Protestanten und Orthodoxe unter den Teilnehmern. Jedes Jahr pilgern rund 200 000 junge Menschen in die ökumenische Gemeinschaft von Taizé in Frankreich.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil