10. September 2012

Paralympics in London offiziell beendet

London (dpa) - Die Paralympics sind nach elf Wettkampftagen mit einer futuristisch martialischen Abschlussfeier beendet worden. Am Abend erlosch das paralympische Feuer im Olympiastadion von London. Bei der Show mit einem Konzert der Band Coldplay stellte sich auch Rio de Janeiro als nächster Gastgeber der Behindertenspiele 2016 vor. Die deutsche Mannschaft, für die der querschnittsgelähmte Tischtennisspieler Thomas Schmidberger bei der Schlussfeier die Flagge ins Stadion brachte, hatte 66 Medaillen gewonnen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil