12. Januar 2013

Paris: Drei Franzosen bei Geiselbefreiungsaktion in Somalia getötet

Paris (dpa) - Bei einer versuchten Geiselbefreiung durch das französische Militär sind in Somalia nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Paris drei Franzosen umgekommen. Neben einem verschleppten Geheimagenten seien auch zwei französische Soldaten gestorben, erklärte das Ministerium nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP. Die islamistische Al-Schabaab-Miliz dementierte dagegen den Tod der Geisel. Die Rebellen hätten einen verletzten französischen Soldaten in ihre Gewalt gebracht und bei dem Gefecht weitere französische Soldaten getötet, erklärte die Miliz.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil