27. Juni 2016

Parlamente in London und Dublin beraten über Folgen des Brexit-Votums

London (dpa) - Nach dem Brexit-Referendum in Großbritannien kommt heute das britische Parlament erstmals wieder zusammen, um über die Folgen zu beraten. Da Premierminister David Cameron seinen Rücktritt angekündigt hat, dürfte das Rennen um die Nachfolge schnell Fahrt aufnehmen. In Irland beraten die Parlamentarier ebenfalls über den Brexit und die Folgen für ihr Land. Die irisch-nationalistische Partei Sinn Fein fordert eine Abstimmung über eine Wiedervereinigung Irlands und Nordirlands.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil