23. Juni 2014

Patientenschutz-Stiftung fordert Register für Behandlungsfehler

Berlin (dpa) - Falsch operierte Knie, übersehene Vorerkrankungen, schlecht zusammenwachsende Brüche - Behandlungsfehler können jeden Patienten treffen. Mit Blick auf die neue Statistik zu Behandlungsfehlern fordert die Deutsche Stiftung Patientenschutz ein nationales Register. Jeder zähle die Behandlungsfehler einzeln, niemand hat den gesamten Überblick, sagte Vorstand Eugen Brysch der dpa in Berlin. Die Bundesärztekammer legt heute in Berlin neue Zahlen zu Behandlungsfehlern vor. Nach dpa-Informationen beschwerten sich 2013 rund 12 000 Patienten wegen vermuteter Behandlungsfehler.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil