25. Dezember 2012

Patriarch hofft auf neue Impulse für Frieden in Nahost

Jerusalem (dpa) - Der lateinische Patriarch Fuad Twal hofft auf neue Impulse im Nahostkonflikt. Twal sagte bei der Mitternachtsmesse in der Geburtskirche in Bethlehem, die Anerkennung Palästinas durch die Vereinten Nationen als Nicht-Mitgliedstaat mit Beobachterstatus müsse ein entscheidender Schritt in Richtung Frieden und Sicherheit für alle sein. Tausende Christen aus aller Welt nahmen an den traditionellen Weihnachtsfeierlichkeiten im Heiligen Land teil.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil