22. November 2016

Peinlicher Auftakt bei Karibik-Rundreise von Prinz Harry

Antigua (dpa) - Gleich zu Beginn seiner zweiwöchigen Reise durch die Karibik ist Prinz Harry in Verlegenheit gebracht worden. «Ich glaube, wir haben bald eine neue Prinzessin», sagte der Premierminister von Antigua und Barbuda, Gaston Browne. Dabei hatte Harry zuvor darum gebeten, nicht auf seine neue Freundin Meghan Markle angesprochen zu werden. Browne lud das Paar gleich zu den Flitterwochen ein. Harry war das sichtlich unangenehm. Browne setzte noch einen drauf. Harry werde auch einige Schönheitsköniginnen treffen. «Aber machen Sie sich keine Sorgen. Was hier passiert, bleibt hier», sagte der Premier.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil