03. Februar 2013

Peinlicher Rückschlag für Real - Barça-Coach bis März in New York

Granada (dpa) - Ohne den gelbgesperrten Mesut Özil hat Real Madrid in der spanischen Fußball-Liga den nächsten Rückschlag kassiert. Beim Abstiegskandidaten FC Granada verloren die Königlichen am Abend durch ein Eigentor von Cristiano Ronaldo mit 0:1. Damit liegt Real weiter 15 Punkte hinter Spitzenreiter FC Barcelona, der heute den Vorsprung in der Partie beim FC Valencia ausbauen kann. Unterdessen kündigte Barcelona an, dass Trainer Tito Vilanova zur weiteren Behandlung seines Krebsleidens an der Ohrspeicheldrüse in New York bleiben wird.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil