21. Juni 2014

Pentagon: Einsatz im Irak wird kein «langer Aufenthalt»

Washington (dpa) - Der Einsatz von bis zu 300 beratenden US-Soldaten im Irak soll nach Angaben des Pentagon möglichst zügig beendet werden. «Wir führen amerikanische Truppen nicht für einen langen Aufenthalt zurück in den Irak, und sicherlich nicht, um an Kampfhandlungen teilzunehmen», sagte ein Pentagon-Sprecher. Es handle sich um eine «diskrete, gemäßigte, vorübergehende Regelung», um sich ein besseres Bild von der Lage im Land zu machen. Einen Zeitrahmen für den Einsatz gebe es noch nicht. Die Berater sollen im Lauf der nächsten Woche im Irak ankommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil