16. Mai 2015

Pentagon: Hochrangiger IS-Führer in Syrien getötet

Washington (dpa) - US-Eliteeinheiten haben einen hochrangigen Führer der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien getötet. Der Mann, Abu Sajjaf, sei für die Öl-, Gas- und andere finanzielle Operationen des IS zuständig gewesen, hieß es aus dem Pentagon. Demnach sollte Abu Sajjaf bei der nächtlichen Operation in der östlichen Stadt Al-Amr gefangen genommen werden. Er habe dann Gegenwehr geleistet und sei dabei getötet worden. Seine Frau wurde in Gewahrsam genommen. Die Operation wurde von US-Präsident Barack Obama angeordnet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil