16. Mai 2015

Pentagon: Hochrangiger IS-Führer in Syrien getötet

Washington (dpa) - US-Eliteeinheiten haben einen hochrangigen Führer der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien getötet. Der Mann, Abu Sajjaf, sei für die Öl-, Gas- und andere finanzielle Operationen des IS zuständig gewesen, hieß es aus dem Pentagon. Demnach sollte Abu Sajjaf bei der nächtlichen Operation in der östlichen Stadt Al-Amr gefangen genommen werden. Er habe dann Gegenwehr geleistet und sei dabei getötet worden. Seine Frau wurde in Gewahrsam genommen. Die Operation wurde von US-Präsident Barack Obama angeordnet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil