12. November 2016

Pentagon: Vier Amerikaner bei Anschlag in Bagram getötet

Washington (dpa) - Bei dem Sprengstoffanschlag auf dem Stützpunkt Bagram in Afghanistan sind zwei US-Soldaten und zwei amerikanische Vertragsarbeiter getötet worden. Insgesamt 17 Menschen seien verletzt worden, 16 davon US-Uniformierte und ein polnischer Soldat, teilte Pentagonchef Ashton Carter mit. Zu dem Anschlag haben sich die radikal-islamischen Taliban bekannt. Carter betonte, dass der Schutz der Streitkräfte stets eine Priorität sei. Die Tragödie werde mit Blick auf mögliche Verbesserungen untersucht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil