12. Mai 2012

Pentagon streicht muslimfeindliche Lehrstunde

Washington (dpa) - Ein US-Offizier hat an einer Militärhochschule Planspiele für einen «totalen Krieg» gegen die Muslime präsentiert. Dabei fasste er auch die Vernichtung der heiligen Städte Mekka und Medina nach den Vorbildern von Dresden und Hiroshima im Zweiten Weltkrieg ins Auge. Von einem Offiziersschüler alarmiert, zog die US-Regierung Konsequenzen. Der Oberstleutnant unterrichte nicht mehr, sagte ein Sprecher des Militärstabs der dpa. Er bleibe aber am Joint Forces Staff College in Norfolk im US-Bundesstaat Virginia.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil