26. März 2017

Petry: AfD-Ergebnis im Saarland nicht repräsentativ

Saarbrücken (dpa) - Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry geht davon aus, dass ihre Partei im Bund deutlich besser abschneidet als im Saarland. Die Werte für die AfD an der Saar seien nicht repräsentativ, sagte Petry. Dennoch sei klar, dass die AfD auch in Saarbrücken in den Landtag einziehen werde - nach ersten Hochrechnungen mit rund sechs Prozent. «Darauf sind wir als Gesamtpartei trotzdem stolz.» Das Ergebnis bestätige die Umfragen vor der Wahl. «Insofern überrascht es uns nicht.» Letztlich habe die AfD im Saarland die FDP und die Grünen «verjagt».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil