05. April 2017

Peugeot bekennt sich zu Job- und Standortgarantien für Opel

Berlin (dpa) - Peugeot-Chef Carlos Tavares hat Bund und Ländern mit Opel-Werken erneut versichert, dass bei der Übernahme des Autobauers alle Standort- und Jobgarantien in Europa eingehalten werden. «In unserem heutigen Treffen habe ich den Willen von PSA bekräftigt, die wertvolle Zusammenarbeit mit den Arbeitnehmervertretungen fortzusetzen». Das sagte Tavares nach einer Spitzenrunde in Berlin. Betriebsbedingte Kündigungen sind nach den geltenden Tarifverträgen bis Ende 2018 ausgeschlossen, Investitionszusagen gelten bis 2020.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil