17. Februar 2013

Pferdefleisch-Skandal - Aigner fordert Aufklärung

Berlin (dpa) - Im europaweiten Skandal um falsch ausgezeichnetes Pferdefleisch in Fertigprodukten wird über politische Konsequenzen diskutiert. Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner fordert rasche Aufklärung. Auch härtere Strafen werden ins Spiel gebracht. Die Verbraucherminister von Bund und Ländern wollen morgen beraten. Von mit Pferdefleisch versetzten Fertiggerichten sollen knapp 144 Tonnen nach Deutschland gelangt sein, berichtet der Spiegel. Der Sender RTL hat auch Spuren von Pferdefleisch in Döner entdeckt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil