17. Februar 2013

Pferdefleisch-Skandal: Aigner legt Entwurf zu Aktionsplan vor

Berlin (dpa) - Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner will sich dafür einsetzen, dass die Kennzeichnung von Lebensmitteln erweitert wird. Das soll eine Konsequenz aus dem Pferdefleisch-Skandal sein. Im Entwurf eines Nationalen Aktionsplans steht, dass möglichst noch in diesem Jahr über Eckpunkte einer Kennzeichnung beraten werden solle. Diese solle dann EU-weit gelten und für alle Unternehmen im gemeinsamen Binnenmarkt verbindlich sein. Im Mittelpunkt der Änderungen soll die Herkunft von Zutaten in Fleischgerichten stehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil