17. April 2012

Pippa geht zu weit - Freund zieht Waffe gegen Fotografen

London (dpa) - Pippa Middleton, Millionärstochter und Schwester von Briten-Darling Kate, hat ihren Ruf als Partygirl eindrucksvoll untermauert - und ist dabei vielleicht einen Schritt zu weit gegangen. Nach einer ausufernden Party in Paris zog einer ihrer drei männlichen Begleiter eine Waffe, als ein Fotograf das Quartett in einem Cabriolet ablichten wollte. Die Fotos sind heute in britischen Zeitungen zu sehen. Ob die Pistole echt war, ist nicht klar. Nach Medienberichten untersucht die französische Polizei den Vorfall.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil