06. Mai 2012

Piraten: Regierungsbeteiligung «wahrscheinlich unverantwortlich»

Kiel (dpa) - Der Spitzenkandidat der Piratenpartei, Torge Schmidt, lehnt eine Regierungsbeteiligung in Schleswig-Holstein ab.

Torge Schmidt
Der Spitzenkandidat der Piratenpartei für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein, Torge Schmidt, im Wahllokal in Büdelsdorf. Foto: Marcus Brandt
dpa

Mit Blick auf das knappe Ergebnis der Hochrechnungen sagte er: «Ich glaube, da bleiben wir bei unserer Aussage, die wir vorher getätigt haben: Zum jetzigen Zeitpunkt als Partei, in dem Status, in dem wir jetzt sind, wäre es wahrscheinlich unverantwortlich, in eine Regierungsverantwortung zu streben.» Die Piraten sollten zu ihren Idealen stehen, betonte er.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil