05. April 2017

Pixel statt Panzer: Cyber-Armee nimmt Arbeit auf

Berlin/Bonn (dpa) - Deutschland hat neben Heer, Marine und Luftwaffe eine völlig neue Teilstreitkraft: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat die neue Cyber-Armee mit einem feierlichen Appell in Bonn offiziell in den Dienst gestellt. Die IT-Truppe soll nach Ansicht der Ministerin im Schlachtfeld Internet nicht nur Hackerangriffe abwehren, sondern auch zurückschlagen dürfen. «Wenn die Netze der Bundeswehr angegriffen werden, dann dürfen wir uns auch wehren», sagte die CDU-Politikerin. Ab Sommer sollen rund 13 500 Soldaten und zivile Mitarbeiter der Cyber-Armee angehören.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil