14. Januar 2013

Platzeck räumt Mitverantwortung an Flughafen-Desaster ein

Berlin (dpa) - Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hat eine Mitverantwortung für das Desaster um den neuen Hauptstadtflughafen eingeräumt. Es sei kein Einzelner verantwortlich, sagte Platzeck in der ARD-Sendung «Günther Jauch». Er stehe zu seiner Mitverantwortung. Das, was aufzuarbeiten sei, sei von erheblicher Komplexität. Platzeck wird morgen im Landtag die Vertrauensfrage stellen. Er sitzt bislang als Vize-Chef im Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft und soll auf den Chefposten aufrücken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Aus- und Weiterbildung
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil