30. September 2013

Pleite für Mitte-Rechts-Regierung bei Kommunalwahlen in Portugal

Lissabon (dpa) - Die Mitte-Rechts-Regierung des Euro-Krisenlandes Portugal hat bei Kommunalwahlen eine herbe Niederlage erlitten. Nach ersten zuverlässigen Hochrechnungen straften die Portugiesen vor allem die liberale Sozialdemokratische Partei von Ministerpräsident Pedro Passos Coelho ab. In den drei nach Lissabon bevölkerungsreichsten Gemeinden Portugals - Sintra, Vila Nova de Gaia und Porto - setzten sich Oppositionskandidaten durch. In der Hauptstadt werde der amtierende sozialistische Bürgermeister António Costa zudem einen überwältigenden Sieg erringen, hieß es.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil