24. März 2013

Polizei: Beresowski wohl nicht Opfer eines Verbrechens

London (dpa) - Der russische Oligarch Boris Beresowski ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei nicht Opfer eines Verbrechens geworden. Man habe nichts, was nach derzeitigem Stand darauf hindeute, dass Dritte beteiligt waren, hieß es von der Polizei. Es wäre aber falsch, vor dem endgültigen Ergebnis der Obduktion über die Todesursache zu spekulieren. Der 67-Jährige war gestern in seinem Haus bei London von seinem Bodyguard tot im Badezimmer liegend gefunden worden. Vertraute hatten von Selbstmord geredet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil