10. April 2012

Polizei-Experten gegen frühen Langzeitausgang von Schwerverbrechern

Berlin (dpa) - Die Polizeigewerkschaften machen Front gegen Pläne mehrerer Bundesländer, Schwerverbrechern mit lebenslanger Haft bereits nach fünf Jahren einen Langzeitausgang zu ermöglichen. Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sagte der «Bild»-Zeitung, das sei skandalös. Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Bernhard Witthaut, sprach von einem «Experiment auf Kosten der Sicherheit». Zehn Bundesländer, darunter Brandenburg, hatten sich im September auf Lockerungen im Strafvollzug verständigt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil