04. März 2013

Polizei-Großeinsatz in Armensiedlungen in Rio de Janeiro

Rio de Janeiro (dpa) - Ein Großaufgebot brasilianischer Sicherheitskräfte hat in einer Blitzaktion zwei Armensiedlungen in Rio besetzt. Bei dem Einsatz wurde kein einziger Schuss abgefeuert. Den Bewohnern sei der Frieden zurückgegeben worden, erklärte die Stadtverwaltung von Rio. An der Aktion in den Favelas nahmen 1400 Polizisten, 200 Marinesoldaten, 17 Panzerfahrzeuge sowie Helikopter teil. In den beiden Favelas leben rund 20 000 Menschen. Die Polizei wollte Drogen- und Autoschieberbanden das Handwerk legen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil